StoryTime

Lass deiner Fantasie freien Lauf...
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Unsere Wächter

Erde ~ Schule

Direktorin: Pandora

Direktor: Mac Jekou

Medizinerin: Min Yo Yun

Arcana

Anführer: gesucht

Stellverteter: gesucht

Aurora ~ Institut

Leiter: Fujini Alara

Leiter(in): Saijama Sayo Aenigma

Heiler: Aracie Laevra

!Bei Interesse an den Rollen PN an Enjeru!
Ein Blick aus dem Fenster
Jahreszeit:

September

Die Erde
Einige Wolken ziehen über den Himmel, die jedoch keine sonderliche Verschlechterung des Wetters andeuten. Die Temperaturen sinken und nähren sich langsam dem Gefrierpunkt. Zudem zieht eine leicht kühle Briese auf.
Aurora
Die Blätter färben sich schon jetzt in den buntesten Farben. Der Himmel, welcher sich langsam verdunkelt, ist nahezu wolkenlos. Trotzdem wird es allmählich kälter

Teilen | 
 

 Miryel Darkmoon - Drache

Nach unten 
AutorNachricht
Miryel
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1100
Anmeldedatum : 16.06.13

BeitragThema: Miryel Darkmoon - Drache    Juni 5th 2015, 6:36 pm


Miryel

ALLGEMEIN
 
Username: Miryel
Name: >>Miryel, werde ich genannt. Der Name ist uralt, und sollte etwas wie 'Darkmoon' bedeuten.<<
Alter:
>>Einst war ich ein Jungdrache, unerfahren - Nun bin ich schreckliche 50 Jahre auf der Welt, immernoch sehr jung und unerfahren für meine Drachenart.<<
Geschlecht:
>>Ich bin vom weiblichen Geschlecht.<<
Welt:
>>Aurora ist die Welt, in der ich aufgewachsen bin.<<
Wesen:
Miryel ist ein Werdrache. In Notfällen, z.B. Ohnmacht, wird sie automatisch in ihre Drachengestalt verwandelt.
Fähigkeit als Wesen:

-Miryel kann zwischen zwei Gestalten wechseln wie es für ihr Wesen üblich ist, doch es kostet ihr viel Energie. Sie kann, wie es für Drachen meist ebenfalls üblich ist, speien. Doch bei ihr es eine dunkelviolette Substanz, die auch 'Dunkelmond' genannt wird. Sie taucht die Umgebung in Dunkelheit, sodass es mit ihren Schuppen sehr leicht ist, sich zu tarnen - Für andere ebenfalls. Doch es kostet viel mehr Energie als oberes genantes. Miryel kann mit der Dunkelheit jedoch fliegen - Da sie ein flügelloser Drache ist, muss sie eben nachhelfen. Mit der Magie tauchen dunkle, durchsichtige Schwingen auf, mit denen sie sich besser fortbewegen kann. Da es, wie alles andere, auch Kraft kostet, benutzt sie das Fliegen nicht so oft. Doch der Drache ist noch nicht ganz ausgewachsen und verfügt nicht über die ganze Macht.

AUSSEHEN
 

Größe: Menschenähnlich: 1.76 ;; Drache: Von Schnauze bis Pfoten (3.75) ;; Schwanzende bis Brust (5.50) ;; Sie wächst nicht mehr.
Augenfarbe: Bernstein | Hellblau
Haarfarbe: Blau, Lila & Rosa
Besonderheiten: Sie sieht als Mensch alles andere als normal aus. Die Farbe ihrer Haare, die Augen, und auch ist ihre Haut makellos. Dafür verzieren brutale Narben ihren Rücken. Sie kreuzen sich mehrmals, haben aber eine eher abgeschwächtes Rot als Farbe, nahezu rosa.

Beschreibung des Aussehens:
Wenn ein Mensch auf der Erde sie sieht, wird man entweder denken, sie sei zu Fashing extrem verkleidet oder die Polizei rufen. Doch zum Glück wird das nicht passieren.
Miryel hat eine makellose, helle Haut. Ihr Kopf ist leicht rundlich, sie hat weder Falten noch Kanten und sieht aus wie eine 16-Jährige, obwohl sie um einiges Älter ist. Ihre Nase ist ein wenig Spitz und ihre Lippen dünn. Die Haare fallen dafür umso mehr auf: Sie reichen ihr bis zu Brust und sind leicht lockig, aber haben die Farben von schönen Lilatönen bis zu leuchtenem Blau, darunter auch ein Tick Rosa mit ein wenig Rot. Ihre Wimpern haben die gleiche Farbe, dafür sind die Augenbrauen braun. Doch die Augen sind auch anders als bei einem Mensch. Bernsteinfarben, mit einem schwarzen Rahmen umrundet. Der Augapfel nimmt auch ein wenig mehr Platz ein. Miryel hat einen zierlichen und leicht zerbrechlichen Körper, deshalb läuft sie nur selten mit ihm rum. Sie trägt oft Schmuck aus den Edelsteinen von Aurora und kann von Natur aus Krallen ausfahren - Wie eine Katze.
Als Drache ist Miryel groß und schlank. Für einen Drachen vielleicht mager, aber man sieht keine Anzeichen von Rippen, deshalb kann dies nicht stimmen. Ihr Hals ist lang, doch noch länger ist ihr Schweif, der wie eine Schlange ist. Der Drache hat sowieso das Anlitz einer Schlang mit Mähne. Eine pinke Mähne erstreckt sich vom Kopf, über den ganzen Rücken, bis zum Schweif-Anfang. Die Hälfte danach ist frei, bis es schließlich wieder zum Ende hin weitergeht. Der Schweif ist am Anfang dick, wird aber immer dünner bis nurnoch die Mähne alles ausgleicht. Miryel's Schuppen haben eine dunkelblaue, fast violette Farbe. Die Arme und Beine sind lang und an den Fingern haften lange, scharfe Krallen, sowie an den Zehen. Aber an den Achseln, kaum bemerkbar, ist etwas Flossenähnliches, was vielleicht erklärt, warum die Drachin sich im Wasser wohler fühlt. Aus dem Kopf ragen große Hörner heraus, die Schnaze ist schmal und die Augen haben die Farbe von Hellblau. Ein leuchtendes Hellblau ohne richtige Pupillen.
Bild:
Dragon :
 
Menschähnlich: Sehe Avatar
 
CHARAKTER
 

Vorlieben: Dunkelheit; Lesen; Ruhe; Blut
Abneigungen: Helle Sommertage; Liebesromane; Winter; Leere Versprechungen
Stärken:
Springen(Sehr hoch & nur in Drachengestalt);
Beobachten;
Gelenkig;
Klettern
Schwächen:
Besitzt keine große körperliche Stärke;
Schnelligkeit;
Ausdauer(Fliegen & Laufen)
Tanzen

Beschreibung der Eigenschaften:
Miryel ist niemand, mit dem man am Anfang gerne redet. Sie wirkt reizbar, antwortet auf das meiste sarkastisch und verdreht die Augen. Sie weist alle um sich herum ab und nimmt keine Hilfe an. Deshalb ist es auch schwer für sie, richtige Freunde zu finden. Vor allem, weil sie sehr misstrauisch ist und keinem so richtig über den Weg traut, deshalb ist das junge Drachenmädchen auch verschlossen und meistens allein. Daraus folgt, dass sie sich ab und zu einsam und traurig fühlt - Ganz allein mit ihren Gefühlen, gegen die ganze Welt. Wenn Miryel dir eine bissige Antwort entgegenschleudert, dann will sie in Wirklichkeit nur in Ruhe gelassen werden. Doch man muss sie einfach länger kennen - Und damit meine ich nicht nur kennen oder befreundet sein, sondern ein gewisses Vertrauen aufgebaut haben. Oder vielleicht vertraut sie dir ja von allein, sie selbst begeht schließlich auch Fehler, wenn die Einsamkeit sie verrückt macht. Es gibt eben eine ganz andere Seite von ihr, vielleicht eine, die ein wenig selbstbewusster ist, und weniger kalt und abweisend. Miryel kann sehr freundlich sein - Vielleicht ist es nur eine weitere Maske von ihr, die sie jetzt nicht unbedingt jedem zeigen würde - vielleicht aber auch ein wahres Gesicht, aufrichtige Nettigkeit. Sie ist einfühlsam und würde anderen nur zu gerne helfen. Wenn sie es nicht macht, dann hat sie eben noch mit ihren eigenen Gefühlen fertig zu werden. Wenn man mit ihr befreundet ist, oder wenn man sie in einer ihrer guten Launen erwischt, wirkt Miryel durchgedreht, das ist aber positiv gemeint. Wildfremden Leuten, von denen sie ausgeht diese nie mehr wieder zu sehen, ist sie offener. Meist ist das Drachenmädchen auch ehrlich, doch scheut nicht davor zu lügen.
Doch sie sollte aufpassen, nicht in einem Netzt aus Lügen zu ersticken..
Und dann gibt es noch den Fakt am Rande, die erbaute Brücke aus Selbstzweifel, die unter einem Meer aus kaltem Wahn ertrank.. Und die Sehnsucht nach einer Droge, nach Blut. Mit anderen Worten: Tief in ihrem inneren ist sie verrückt geworden und lechzt nach Blut, ganz tief, verschlossen im dunkelsten Teil ihrer Seele..
 
BEKANNTSCHAFT
 
Mutter: Evangelie|RIP
Vater: Drogon|RIP
Schwestern: Ryn|RIP ; Visenya|RIP
Brüder: Vhargon|Unbekannt
Freunde: Who knows?
Beziehung: //
Sonstige://

SONSTIGES

 
Sonstiges: //
Vergangenheit: Es war ein schöner Anfang des Sommers, als sie ihre Augen öffnete. Ihr Vater hatte einen gefährlichen Ruf. Ihre Familie erklärte ihr oft, dass der Tod ein Teil der Natur war, doch man selbst nur für sein eigenes Überleben töten sollte. Töten.. Ja, es lag keine lange Zeit zurück, und seitdem verfolgt es Miryel. Aber davor..
Als sie noch ein Drachenjunges war, da starb ihre Mutter. Sie verblutete quallvoll, schrie in der Nacht und litt an Fieberträumen am Tag. Niemand kümmerte sich um sie, denn Drogon war für eine Weile verschwunden. Evangelie starb schließlich, während ihre Kinder zusahen. Visenya und Vhargon waren beide älter als Miryel und Ryn, somit mussten sie sich um ihre jüngeren Geschwister kümmern. Die zwei könnten fliehen, dass wusste Miryel, doch sie blieben. Warum, wusste sie damals nicht, doch jetzt brannten die Worte wie Feuer in ihrem inneren: Visenya und Vhargon hatten Angst vor ihrem gemeinsamen Vater, Drogon. Dieser tauchte später auch auf, mit ernster Miene, als wusste er, was passiert ist. Sogar die jüngeren Geschwister merkten, dass er sich verändert hatte - Dunkler, ernster, hasserfüllter.
Miryel saß auf einem Felsen, ließ die Beine in ihrer humanoiden Gestalt über die Schlucht baumeln. Dort, wo sich der gähnende Abgrund erstreckte, kämpften ihr Bruder und ihre ältere Schwester gegeneinander. Das war kein Kampf auf Tod, dachte das mittlerweile etwas ältere Mädchen. Schließlich waren sie Blutsverwandte.. Drogon gab Ryn und ihr mittlerweile Kampfunterricht, doch was sie da lernten, war nichts im Vergleich dazu. Immer mehr Blut floss, immer lauter wurde das Brüllen und Gekreische. Bis schließlich jemand fiel.. und starb. Visenya's letzte Worte hallten immernoch in Miryel's Kopf wieder: 'Du machst einen Fehler, Bruderherz'. Davor hatte es einen Streit gegeben, erinnerte sie sich.. Doch das sie sich töteten.. Es erschien ihr wie ein Alptraum. Sie nahm Ryn's Hand und druckte sie fest, aus Angst.
Vhargon ist abgehauen, Drogon hatte nurnoch Ryn und sie zu versorgen, bis sie alt genug waren um alleine gelassen zu werden. Und tatsächlich fanden beide sich nur ein Jahr später allein vor.. ohne einander.

Danach passierte nicht mehr viel, bis auf den Mord, den Miryel begang. Es war ein Wutausbruch ihrer Seite aus. Sie wollte es nicht, doch sie hielt den Dolch in der Hand. Sie hätte den jungen Satyr auch mit Krallen töten können, doch sie griff zum Dolch. Schließlich wollte sie es ja.. Sie wollte sein Blut sehen.. Doch widerum nicht. Seitdem verfolgt es sie.. Und seit dem weiß sie, dass sie diese Seite seit dem Tod ihrer Mutter hatte.

© by Molly


Zuletzt von Miryel am Juni 9th 2015, 3:47 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Molly
Diktator im Ruhestand
avatar

Anzahl der Beiträge : 4427
Anmeldedatum : 03.08.12
Alter : 18

BeitragThema: Re: Miryel Darkmoon - Drache    Juni 10th 2015, 5:55 pm

Sehr schöner Steckie :3 viel Spaß und


_________________


~Meine lieben, flauschigen Einhörner! Ich bin auf meine alten Tage in den Ruhestand getreten und Enjeru mein Amt übertragen. Ich könnt mich gerne per PN nerven, aber für alles Organisatorische gibt es euren neuen Diktator. Keine Sorge, er beißt nicht... oder?~


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Miryel Darkmoon - Drache
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Cytra - Hand der Dämonen
» Die Jagt der Ranger
» Haneda Hojô, der einsame Drache
» Das große Manifest der Drachen
» Dragonland

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
StoryTime :: RPG Infos :: Angenommene Bewerbungen :: Fabelwesen-
Gehe zu: