StoryTime

Lass deiner Fantasie freien Lauf...
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Unsere Wächter

Erde ~ Schule

Direktorin: Pandora

Direktor: Mac Jekou

Medizinerin: Min Yo Yun

Arcana

Anführer: gesucht

Stellverteter: gesucht

Aurora ~ Institut

Leiter: Fujini Alara

Leiter(in): Saijama Sayo Aenigma

Heiler: Aracie Laevra

!Bei Interesse an den Rollen PN an Enjeru!
Ein Blick aus dem Fenster
Jahreszeit:

September

Die Erde
Einige Wolken ziehen über den Himmel, die jedoch keine sonderliche Verschlechterung des Wetters andeuten. Die Temperaturen sinken und nähren sich langsam dem Gefrierpunkt. Zudem zieht eine leicht kühle Briese auf.
Aurora
Die Blätter färben sich schon jetzt in den buntesten Farben. Der Himmel, welcher sich langsam verdunkelt, ist nahezu wolkenlos. Trotzdem wird es allmählich kälter

Teilen | 
 

 Lyrea | Vampirin

Nach unten 
AutorNachricht
Lyrea
Postkartenschreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 29.07.15
Alter : 20

BeitragThema: Lyrea | Vampirin   August 7th 2015, 10:48 pm


Lyrea

ALLGEMEIN

Username: Lyrea
Name: Ich besitze keinen Namen, allerdings gab ich mir einen, als ich anfing sozialen Kontakt mit anderen zu pflegen. Ab diesem Moment war ein Name nötig. Ich hatte auch viele Namen, darunter Soanna, Miley und Carren. Aber der Name den ich bevorzuge ist Lyrea. Lyrea Monara.
Alter: Mein Alter ist äußerlich nicht zu deuten. die meißten würden mich zwischen 21 und 28 schätzen aber ich versichere euch schon um die 900 Jahre alt zu sein. genau weiß ich es nicht, da es mir nicht wichtig ist und ich ab 20 oder so aufgehört habe zu zählen, aber müsste ich eine Zahl nennen wäre es wohl 984 oder 85.
Geschlecht: Okay das ist einfach. Ich bin Weiblich und das ist auch offensichtlich, wenn meine Art auch eher grober Natur ist.
Welt: Ich lebe in Aurora, wobei ich auch längere Zeit auf der Erde gelebt habe, welche ich auch bevorzuge. Das Leben dort ist einfacher und besser.
Wesen: Nun, ich bin ein Vampir und ernähre mich damit von Blut, brauche kaum Schlaf, bin lichtempfindlich und reagiere leicht allergisch auf die Sonne.
Fähigkeit als Wesen: Ich gehöre einer eher starken Vampirart an und als solche besitze sich auch stärkere Fähigkeiten, als einfach nur übermenschliche Kräfte und Schnelligkeit. Genauer gesagt kann ich selbst so schnell werden, dass sie mit menschlichem Auge nicht zu sehen ist. Für mich selbst steht die Welt außerhalb still. In der Vampirwelt und auch außerhalb wird diese Art der Fortbewegung 'Schattensprung' genannt. Mal davon abgesehen bin ich auch geringfügig stärker als Menschen, aber vor allem sind meine Sinne viel besser. Ich kann den Herzschlag eines etwa knie hohen Tieres aus mehreren hundert Metern Entfernung hören, rieche Blut von weitem, vor allem wenn es sich um eine Verletzung handelt,  allerdings sehe ich nur schwarz-weiß. Wenn ich ein Lebewesen ansiehe stechen die Blutbahnen allerdings rötlich heraus.
Eine weitere Fähigkeit, die jedoch der Großteil aller Vampire besitzt ist die 'Aufwallung' oder auch 'Verwandlung' genannt. Obwohl 'Aufwallung' hier wohl besser Passt. Dabei bekommt ich meine für Vampire typischen Reißzähne, lange Krallen an den Fingern und rot glühende Augen. Nur im Zustand der 'Aufwallung' kann ein 'Schattensprung' durchgeführt werden, da das 'normale' Herz bei einer solchen Geschwindigkeit versagen würde.
Ein Vampir darf während einem Schattensprung nichts berühren, das er nicht selbst mit hinnein genommen hat, tut er es doch wird der Vorgang sofort unterbrochen und der Vampir wird mit großer Wucht von dem Gegenstand oder der Person weggeschleudert. Unschöne Sache, sag ich euch. Wenn ein Lebewesen bei einem Schattensprung mit genommen wird, welches nicht für ein solches Tempo ausgelegt ist, erfolgt entweder ein sofortiges Herzversagen, oder der Jenge trägt lebenslang Herzrhythmusstörungen und Aussetzer im Herzschlag mit sich.


AUSSEHEN


Größe: Ich bin etwa 1,65 m groß.
Augenfarbe: Meine Augen sind im Normalfall Blattgrün. Während einer Aufwallung jedoch sind sie von einem dunklen Blutrot.
Haarfarbe: Meine Haare sind Rabenschwarz und liegen meistens glatt, wenn sie nass sind auch lockig, an.
Besonderheiten: Ich besitze blasse Haut, aber das geht noch als normal durch und davon abgesehen ist wohl nur meine Augenfarbe besonders, die bei einer Verwandlung ja wechselt. Ansonsten hab ich auf dem rechten Schulterblatt ein Tattoo mit Rabenmotiv.

Beschreibung des Aussehens: Nun, ich bin wie alle Vampire ziemlich gut aussehend, aber mit einem Allerweltsgesicht. Meine Haare sind schwarz und glatt, meine Augen blattgrün, bei einer Aufwallung blutrot. Meine Haut ist ziemlich blass, also im Vergleich zu den Menschen, denn deren Ebenbild stellen wir Vampire ja dar. Im normalen Fall fällt das aber nicht auf. Ich habe ansonsten kaum Unterschiede zu Menschen, nur wenn ich länger nichts gegessen habe kühlt meine Haut aus und bei Berührung ist das dann ziemlich auffällig. Ansonsten ist meine Haut, mal abgesehen von der Schulter, ziemlich makellos. Denn auf dem Schulterblatt habe ich ein Tattoo mit dem Motiv eines Raben. Eigentlich hielt ich nie viel von dieser Körperbemalung, aber im laufe der zeit hatte sich das verändert und ich ließ mir das Tattoo stechen. Die Entscheidung bereue ich auch nicht.
Bild: Folgt...

CHARAKTER


Vorlieben: Mir gefällt der Abend sehr, das ist meine Zeit, natürlich zieht sich das bis in die Nacht und in den Nächsten Morgen aber der Abend ist eben am interessantesten, da die meisten Menschen, Nachts ja schlafen. Dann bevorzuge ich Menschen und Elfenblut, dessen stoffwechsel ist dem Meinen am ähnlichsten und darum bin ich damit am ehesten kompatibel. Dazu kommt noch das ich tierisches Blut nicht vertrage. Viele Vampire vertragen Tierblut, aber meine Art nicht, ich erbreche wenn ich mich an tierischem Blut versuche. Bei Herausforderungen kann ich außerdem kaum 'Nein' sagen. Ich steh einfach auf Kräftemessen und da werden in mir halt Instinkte wach. Ich lasse auch keine Gelegenheit aus mich mit Männern zu vergnügen. Manche Menschen halten das für Unzucht, aber ganz ehrlich, solange ich was davon habe, Warum nicht? Sarkasmus ist einer meiner liebsten Arten, jemanden zu prügeln. Wenn mir Leute so richtig auf den Nerv gehen, dann zeige ich ihnen das so sehr deutlich und habe so neben bei eben doch noch etwas Freude daran.
Abneigungen: Ich kann die Sonne nicht so leiden, aber das ist wohl ne Rassekrankheit, zu viel Sonne bringt meine Haut zum Jucken, zwar sieht man davon nichts, aber es ist verdammt nervig und unangenehm. Außerdem kann ich Menschen nicht ab, die sich anderen einfach unterwerfen und alles mit sich machen lassen. Bei solch einem Anblick bekomme ich richtige Aggressionen, aber nicht auf andere, sondern genau auf diese Person weil sie einfach viel zu schwächlich ist. Zum glück sind wir Vampire so eingestellt das jeder Vampir der schwäche zeigt stirbt, so entstehen solche Vampire erst gar nicht. Mit Frauen in allgemeinen komm ich auch nicht so gut klar, das ist allerdings Rasse bedingt. Wir Vampire sind grundsätzlich aggressiv auf das selbe Geschlecht. Seit ich mit 16.. oder 20 oder so, irgendwas in der Richtung, eine art Nah-tot-Erlebnis hatte, kann ich Hunde nicht ausstehen, damals viel mir auf wie ähnlich ich diesem Hund war und seit diesem Tag habe ich mein Bestes gegeben um nicht mehr so naiv und Instinktgesteuert zu sein. Naja, das einzige was ich noch nicht leiden kann ist Langeweile. Gott! Ich kann das nicht ausstehen, es ist penetrant und nervig und ich versuche alles um mich nicht zu Langweilen.
Stärken: Ich bin sehr gut in der Jagd, obwohl man sagen muss das Vampire eben von der Jagd leben und deshalb zwangsweise gut darin sein müssen, zudem gibt nur der echte Biss einem Vampir die wahre Befriedigung, bei der Jagd. Das ich im Kampf sehr gut bin, liegt nicht nur an der Tatsache, dass jeder Vampir sich unter seines gleichen verteidigen muss, sondern auch an meiner Einstellung, mich nicht nur auf meine angeborenen Fähigkeiten zu verlassen. Klingt vielleicht blöd, ist aber so, ich bin ziemlich Klug, habe Köpfchen und denke, anders als andere, auch oft nach bevor ich handle. Mein riesen Selbstbewusstsein ist vielleicht schon zu groß, aber ich kann es mir leisten, zumindest in der Menschenwelt. Es hat aber auch gutes. Ich habe nicht viele Freunde, brauche nicht viele Freunde und es wurde schon oft auf mir herum gehackt, angefangen bei Blicken bis hin zu Beschimpfungen und körperlicher Gewalt. Mal abgesehen davon, dass diese Leute damit nicht durchkommen, macht mir das auch einfach nichts aus, eben wegen meinem Selbstbewusstsein. Desweiteren bin ich ziemlich gut in der Täuschung.. im Schauspielern und vor allem darin mich als Mensch zu verbergen. Ich hatte schon über mehrere Wochen Beziehungen mit Menschen und sie haben nicht gemerkt was ich bin oder das ich niemals etwas esse. Das ich nach 900 Jahren ziemlich viel Erfahrung in verschiedensten Bereichen habe, im Umgang mit meinen Fähigkeiten, im Umgang mit menschen und anderem ist ja wohl klar.
Schwächen: Ich kann nicht nachgeben oder nur sehr schwer, je nachdem um was es geht würde ich sogar eher sterben. Es wiederstrebt einfach meinem Wesen. Gehorchen ist auch nicht so meins, wieder etwas das einfach meinem ganzen 'Ich' widerspricht. Meine Instinkte sind da total dagegen, Vampire sind einfach nicht so Aufgebaut, das sie befehlen folgen oder schnell vergeben, wenn uns jemand etwas angetan hat verfolgen wir den Jengen bis ans Ende der Welt und töten Ihn. Provokationen können wir eben so wenig widerstehen, das ist es was uns an macht, Herausforderungen und Provokation und dann verlieren wir schnell die Kontrolle. Ich habe das weitestgehend im griff, aber wenn ich einmal in Aufwallung komme ist es schwer mich wieder zurück zu bringen. Liegt vermutlich auch an meiner Unterart. Wir sind mächtig aber sehr schwer zu kontrollieren.

Beschreibung der Eigenschaften: Ich bin sehr Selbstbewusst und tue meistens einfach das, was ich möchte. Prinzipiell bin ich kein rücksichtsvolles Geschöpf. Mein Handeln wird einzig und alleine durch Eigennutzen bestimmt. Sobald mir eine Handlung etwas bring, tue ich es, wenn es mir nichts bringt oder sogar Nachteile zur jetzigen Situation verschafft, lasse ich es eben. Eine sehr pragmatische Denkweise, aber wieso nicht? Ich brauche keine Freunde und meine sozialen Bedürfnisse beschränken sich auf Körperkontakt durch Sex oder Prügeleien/Kämpfe. Wozu soll ich also für andere zurück stecken? Nur weil es für andere angenehmer wäre? Nein, danke! entweder man nimmt mich wie ich bin oder gar nicht. Ich finde immer irgendwas und da ich von nichts und niemandem abhängig bin, bin ich auch nahezu unmöglich zu bändigen, oder gar an irgend wen zu binden. Klar ich bin anhängig von Blut und Wasser, aber das sind auch Menschen und mein Stolz würde in der heutigen Zeit verhindern, dass ich um Essen bettle und mich so erniedrige. Es gibt nur drei Möglichkeiten, wie ich zu jemandem stehe. Entweder ihr habt es geschafft mir tatsächlich etwas zu bedeuten, was eigentlich nur indirekt der Fall ist und ich necke euch auf eine nette weise, verteidige euch und bin manchmal sogar nett zu euch, oder ihr habt irgend etwas getan das mich so wütend macht, dass ich euch bis ans ende der Welt verfolgen würde um euch zu töten. Auf dieser Liste solltet ihr besser nicht stehen, denn noch hat niemand, der auf ihr stand überlebt, dennoch ist die Cache mit mir zu schlafen, wenn ihr auf dieser Liste steht wohl die größte, die Gründe dafür liegen wohl in meiner Art oder meinen Instinkten oder so. Die letzte Möglichkeit ist, dass ihr mir egal seit. Ihr seit mein Mittel zum Zweck, wenn ich Beschäftigung brauche, beschäftigt ihr mich und wenn ich mich irgendwo auslassen muss, dann lass ich mich an euch aus. Auch wenn ihr auf dieser liste steht kommt es vor das ich mit euch schlafe, allerdings sind Wiederholungen hier eher selten. Man könnte diese Gruppe von Leuten nochmal in zwei Kategorien einteilen. Die denen ich eher gut gesonnen bin und die die ich eher nicht leiden kann, was eher mit dem Charakter und der Ansichten dieser Menschen zu tun hat. Es mag vielleicht merkwürdig sein, aber alle die auf der ersten liste stehen, haben keine Cache, dass ich etwas mit ihnen anfange. Aber dafür sind mir diese Leute einfach zu wichtig.. oder eher die Beziehung die ich dann zu ihnen habe und meistens mit Vertrauen zu tun hat.

BEKANNTSCHAFT

Mutter: Unbekannt
Vater: Unbekannt
Schwestern: Unbekannt
Brüder: Vermutlich, ja.
Freunde: Eher nicht.
Beziehung: Nicht auf Dauer.
Sonstige: Drei Söhne. Namen und Aufenthalt unbekannt.

SONSTIGES


Sonstiges: Auf der Erde hatte ich immer mal wieder einige 'Freunde', die mir auch tatsächlich nicht völlig egal waren, aber ich schätze sie dürften alle schon tot sein.
Vergangenheit: Also, ich kann mich eigentlich nur an die Zeit auf der Erde erinnern, aber geboren wurde ich wohl in Aurora. Mit drei Jahren ungefähr verließ meine Mutter mich, ein recht normales Alter für Vampirinnen ihre Kinder zu verstoßen. Das war nie ein Problem für mich und ich traure ihr auch nicht nach, ich brauchte sie einfach nicht mehr, kam alleine klar. Es war auf der Erde so im Jahre um 1400, oder vorher, eine gute Zeit um als Vampir zu leben. Nur einige Jahre später wäre ich fast gestorben und damals veränderte ich mein Wesen, meine Ziele. Ich begann mich nicht mehr wie ein Tier und mehr wie ein Mensch zu benehmen. Es dauerte fast 400 Jahre bis ich das wirklich im griff hatte, aber es gelang und ich wurde immer besser, je mehr Leben ich lebte. Um so öfter ich lebte um so besser konnte ich mit Menschen und um so geschickter wurde ich im Umgang mit ihnen. Meine eigene Art war mir oft zu Animalisch, was auch vorteile hatte, aber im Großen und Ganzen blieb ich unter Menschen. Irgendwann, als die größten Veränderungen in der Menschheit stattgefunden hatten wurde es öde und ich kam zurück nach Aurora, wo ich eine Weile auch einfach herum lief und mich erst einmal an die neue Umgebung und die neuen Wesen gewöhnte die mich meistens von weitem Witterten, anders als die Menschen die nichts mit bekamen. Später gelangte ich dann zum Institut wo ich mich einfach mal als Lehrer einschrieb.
In meinem leben bekam ich drei Söhne, einer davon sogar zur Hälfte menschlich. Ich kann jedoch nicht sagen was aus ihnen wurde. Der Halbblut ist vermutlich tot. die meisten Halbblüter sind in sich zerrissene Wesen und halten den druck mit denen die Instinkte eines Vampirs an ihren menschlichen Seelen reißen nicht aus. Sie sterben, weil ihre Seele zerbricht. Man muss dazu sagen das die Hormone, die Menschen an ihre Kinder binden, bei uns Vampiren nicht einmal annähernd so intensiv sind und nach 3-4 Jahren verschwinden sie einfach aus unserem Körper und wir sehen in den Kindern nur noch einen anderen Vampir. Natürlich lässt sich vermuten, dass wir Vampire nicht sonderlich fruchtbar sind, wenn ich nur drei Kinder in 900 Jahren bekomme und ich bin ja weiß Gott keine Nonne.
Nun man wird sehen was die Zukunft bringt, wenn ich die Wahl hätte mir mein nächstes leben aussuchen zu dürfen? Ich würde mich nicht anders entscheiden. Ich liebe mein Leben!

© by Molly
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lyrea
Postkartenschreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 29.07.15
Alter : 20

BeitragThema: Re: Lyrea | Vampirin   August 10th 2015, 7:02 pm

hey, ich bin fertig :D
Das Bild kommt noch wenn Staz mein Set hat
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Molly
Diktator im Ruhestand
avatar

Anzahl der Beiträge : 4427
Anmeldedatum : 03.08.12
Alter : 18

BeitragThema: Re: Lyrea | Vampirin   August 10th 2015, 7:25 pm


_________________


~Meine lieben, flauschigen Einhörner! Ich bin auf meine alten Tage in den Ruhestand getreten und Enjeru mein Amt übertragen. Ich könnt mich gerne per PN nerven, aber für alles Organisatorische gibt es euren neuen Diktator. Keine Sorge, er beißt nicht... oder?~


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Lyrea | Vampirin   

Nach oben Nach unten
 
Lyrea | Vampirin
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
StoryTime :: RPG Infos :: Angenommene Bewerbungen :: Fabelwesen-
Gehe zu: